Bild: SPD BaM

Frühzuganbindung durch TaxiBus kommt, aber leider später

Im ländlichen Raum ist Mobilität vielen Bewohnern besonders wichtig. Gerade Berufsschüler, Studenten und Berufspendler, die zu ihren Bildungs- und Arbeitsstätten nach Euskirchen, Kall, Köln oder Bonn lange Anfahrten haben, brauchen daher eine frühe Anbindung mit Bus und Bahn. Dies hat die SPD-Fraktion erkannt und wollte noch zum kommenden Fahrplanwechsel eine schnelle Verbesserung herbeiführen. „Hierbei sollen auf den TaxiBus-Linien 819, 821, 822, 824 und 828 zusätzliche Bedarfsfahrten mit dem TaxiBus eingerichtet werden, um den ersten Frühzug um 6:01 Uhr am Bahnhof in Bad Münstereifel aus allen Dörfern zu erreichen.“ erklärt Karl Michalowski (SPD) die Maßnahme.

Eine Beschlussfassung des Stadtentwicklungsausschuss im September zu diesem Thema wurde leider dahingehend vertagt, dass eine kurzfristige Umsetzung nicht mehr möglich ist. In der jüngsten Ausschusssitzung konnten jedoch alle anderen Ausschussmitglieder von der Wichtigkeit dieses Anliegens überzeugt werden. Einstimmig wurde nun dem SPD-Antrag zugestimmt. Daher werden die zusätzlichen Fahrten womöglich erst zum Fahrplanwechsel im Dezember 2015 umgesetzt. „Die wichtige Verbesserung wird kommen, das ist sicher, obgleich wir leider noch ein Jahr darauf warten müssen.“ bedauert Michalowski die Entscheidung.