Bild: SPD BaM

Skater-Anlage im „Goldenen Tal“ muss wieder nutzbar sein

Nachdem die großflächige Parkplatzanlage für das CityOutlet errichtet wurde, hat die Verwaltung die vorhandene Skateranlage verlagert. Der jetzige Standort zwischen den Tennisplätzen und der „Sportwelt Schäfer“ wurde allerdings kaum für die Nutzung hergerichtet. Die Pipe wurde auf eine Wiese aufgestellt, welche offenbar regelmäßig zur Weidung von Schafen genutzt und dafür umzäunt wird. In einer aktuellen Online-Petition von Bad Münstereifeler Jugendlichen wird moniert, dass der Platz so nicht nutzbar ist. In der Petition wird zwar Verständnis für die Parkplätze geäußert aber auch Unmut, dass die Pipe auf einem Schotterplatz ohne Befestigung errichtet wurde. „Wir wollen nur einen kleinen Platz, um weiter unserem Hobby zu fröhnen.“ so der Text der Petition (Link siehe unten). Mit Stand 25.05.15 haben bereits 191 Personen die Petition online unterstützt.

„Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche sind wichtig für Bad Münstereifel. Alle bestehenden Einrichtungen müssen funktionsfähig erhalten bleiben. Dazu gehört auch die Skater-Anlage im Goldenen Tal.“ so Werner Esser. Der Bürgermeisterkandidat meint, „dass wir ohnehin Kinder und Jugendliche und ihre Freizeitgestaltung ernst nehmen sollten.“

Die SPD-Fraktion unterstützt ausdrücklich die Petition der Jugendlichen und thematisiert die Situation im Goldenen Tal in einem Antrag für die nächste Sitzung des Stadtentwicklungsausschuss. Hierbei wird die Verwaltung aufgefordert, die Skater-Anlage so herzurichten, dass sie wieder uneingeschränkt nutzbar ist.