Sabine Preiser-Marian (2.v.l.) wurde von Brigitte Fuchs, Rolf Winter (3.v.l.) und Frank Terschanski (4.v.l) begrüßt Bild: SPD BaM

Gedankenaustausch mit Bürgermeisterin

„Die Bürgerinnen und Bürger erwarten zielorientierte und parteiübergreifende Lösungen für ihre Stadt. Daher ist uns der Dialog mit der Stadtspitze sehr wichtig.“ betont Rolf Winter. Der Ortsvereinsvorsitzender der kurstädtischen Sozialdemokraten und sein Stellvertreter Frank Terschanski luden daher die Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian zu einem Gedankenaustausch ein.

Dabei erschien das historische Kurhaus mit Blick auf die Kernstadt als richtige Adresse. Trotz des herrlich warmen Wetters fanden sich viele SPD-Mitglieder und Freunde der Partei in der Glockenstube ein. Die Verwaltungschefin erläuterte zu Anfang ausführlich ihren Ausblick zur Zukunft unserer Stadt. Vielseitige Fragen der Besucher beantwortete die Bürgermeisterin weitgehend. Die Themenbereiche waren ganz unterschiedlich: Die künftige Nutzung des Autohauses an der Kölner Straße, das unansehnliche Erscheinungsbild um den Bahnhof und einiger Grünanlagen oder die Verwendung von Fördermitteln sind nur Beispiele.

„Außerhalb der amtlichen Sitzungen ergibt sich hier eine angenehme Atmosphäre zum lockeren Gedankenaustausch.“ so Winter und wünschte sich eine regelmäßige Wiederholung solcher Treffen. Dabei soll auch zu offenen Fragestellungen nachgehakt werden können. Zudem erhoffen sich die Sozialdemokraten dann auch mehr konkretere Aussagen zu den Themen. Für den Auftakt bedankten sich die kurstädtischen Genossen bei Sabine Preiser-Marian und freuen sich auch auf einen künftigen fruchtbaren Austausch.